Montag, 25. Juli 2016
Schüleraustausch Argentinien - High School Argentinien

Schüleraustausch Argentinien

Schüleraustausch - High School - Schuljahr im Ausland


Argentinien ist bei deutschen Schülern nach Costa Rica das zweitbeliebteste Ziel für einen Schüleraustausch in Lateinamerika. Knapp 150 Jugendliche aus Deutschland nehmen im Jahr 2015/16 an einem Schüleraustausch in Argentinien teil. Weitere lateinamerikanische Schüleraustausch-Ziele sind z.B. Brasilien, Chile, Ecuador oder Mexiko. Vermittelt wird zum Schüleraustausch auch nach Panama, Peru, Uruguay, Paraguay, Bolivien, Kolumbien und die Dominikanische Republik.

Sprache als Voraussetzung für einen Schüleraustausch in Argentinien: Wie bei Programmen in andere Länder Lateinamerikas reichen in der Regel Grundkenntnisse in Spanisch aus. Selbst diese werden für Argentinien nicht unbedingt vorausgesetzt. Viele Austauschorganisationen bieten im Rahmen einer Einführungsveranstaltung vor Ort in Argentinien einen Sprachkurs Spanisch an.


Schüleraustausch im „europäischen“ Argentinien?


Mehr als Dreiviertel der Einwohner Argentiniens stammen von Einwanderern aus Europa wie Italienern, Spaniern und zu einem kleinen Teil Deutschen ab. Deshalb wird Argentinien oft als das „europäischste“ Land auf dem südamerikanischen Kontinent bezeichnet. Indigene Wurzeln hat nur eine sehr kleine Minderheit der argentinischen Bevölkerung, denn die indianische Bevölkerung war während und nach der Kolonialzeit stark von Ausrottungsbestrebungen bedroht.


Buenos Aires ist die Hauptstadt des flächenmäßig zweitgrößten Landes Lateinamerikas. Wie in allen lateinamerikanischen Staaten außer Brasilien ist Spanisch Amtssprache in Argentinien. Im Westen des Landes verlaufen die Anden, im Osten hat Argentinien eine lange Atlantikküste.


Schüleraustausch Argentinien: Programmvarianten


Teilnehmer eines Schüleraustauschs nach Argentinien entscheiden sich in der Regel für das Land als solches und nicht für eine bestimmte Region oder Stadt. Eine Regionen- oder Städtewahl wird von Austauschorganisationen kaum angeboten. Eine Reihe an Austauschorganisationen vermittelt jedoch fast ausschließlich in bestimmte städtische Großräume des Landes, so z.B. in die Umgebungen von Córdoba und Rosario. Bei den Austauschorganisationen, auf die das zutrifft, weiß man also schon zum Zeitpunkt der Bewerbung, wohin die Reise gehen wird.


Es ist gut möglich, dass man als Austauschschüler keine öffentliche, sondern eine halbstaatliche oder private Schule besuchen wird. Austauschorganisationen geben in ihren Katalogen oder online meist an, an welcher Schulform sie ihre Teilnehmer normalerweise unterbringen bzw. ob man als Teilnehmer die Wahl zwischen öffentlich und privat hat.


Schulwahlprogramme mit der Option, selbst seine Gastschule aussuchen zu können, werden in Argentinien derzeit nicht angeboten. Das gilt auch für Privatschulbesuche. Zwar gibt es Anbieter, bei denen man sich bewusst für den Besuch einer privaten Bildungseinrichtung entscheiden kann – allerdings auch hier ohne konkrete Schulwahl. Deutsche Austauschorganisationen vermitteln auf Wunsch an bilinguale Privatschulen, von denen es einige z.B. in und um Buenos Aires gibt. Spanisch und Englisch lassen sich beim Schüleraustausch Argentinien auf diese Weise gut miteinander kombinieren. Hier gilt ebenfalls: Die Schule sucht man nicht aus, man entscheidet sich lediglich für die Option „bilinguale Schule“.


Internatsaufenthalte sind beim Schüleraustausch in Argentinien die absolute Ausnahme. Deutsche Gastschüler leben bei Gastfamilien und lernen so den argentinischen Familienalltag kennen.


Kosten Schüleraustausch Argentinien


Ein ganzes Jahr in Argentinien kostet zwischen 7.500 und 9.500 Euro Programmgebühr. Ein halbes Jahr ist ab circa 6.600 Euro realisierbar. In diese Preise bereits eingerechnet sind die Ausgaben für den Hin- und Rückflug und auch die wichtigsten Versicherungen. Zudem bieten alle deutschen Austauschorganisationen vor Ort in Argentinien ein Einführungsseminar an, das ebenfalls in den oben genannten Summen enthalten ist.


Das Schuljahr in Argentinien


Das Schuljahr in Argentinien verläuft ganz anders, als Schüler aus Deutschland es gewohnt sind. Das argentinische Schuljahr ist in drei Trimester gegliedert. Es fängt im März an und ist im Dezember zu Ende. Dann folgen die langen argentinischen Sommerferien. Während dieser Ferien haben Austauschschüler Gelegenheit, an organisierten Reisen teilzunehmen oder ggf. sogar einen kurzen Freiwilligendienst zu absolvieren.


Beginn und Dauer des Aufenthalts

 

Bleiben kann man für ein Jahr, ein halbes Jahr oder drei Monate. Vereinzelt werden auch zweimonatige Programme angeboten. Jugendliche, die an einem Schüleraustausch nach Argentinien teilnehmen, reisen entweder im Juli oder im Februar aus. Die Kurzprogramme (zwei/drei Monate) können je nach Austauschorganisation alternativ auch zu anderen Zeitpunkten aufgenommen werden. Jahresschüler starten tendenziell eher nach Abschluss des deutschen Schuljahres im Juli; sie kommen also mitten im laufenden argentinischen Schuljahr an. Dies stellt kein Problem dar.

 

 

Erfahrungsbericht Schulbesuch Argentinien

 

"Während meines Schüleraustauschs in Argentinien erlebte ich die besten Momente meines Lebens. Was mir bleibt, sind unzählige schöne Erinnerungen an ein Land, in dem die Menschen offen, warmherzig und spontan sind, in dem Ausländer herzlich willkommen geheißen werden und das landschaftlich und kulturell so vielfältig ist wie kaum ein anderes Land, das ich kenne."

 

Erfahrungen Schüleraustausch Argentinien

 

Bevor Lara in Argentinien zur Schule ging, wusste sie noch nicht viel über das Land. Sie hatte jedoch das Glück, dass ihre Austauschpartnerin zuvor drei Monate bei ihr in Deutschland wohnte, sodass sie aus erster Hand einiges über ihr zukünftiges Gastland lernen konnte. Im Stubenhocker beschreibt sie ihre Austausch-Erlebnisse.

 

 

Handbuch Fernweh: Der Ratgeber zum Schüleraustausch in Argentinien

 

Das Handbuch Fernweh bietet einen einzigartigen Preis-Leistungs-Vergleich von Schüleraustausch-Programmen nach Argentinien und für viele weitere Gastländer und gibt zahlreiche Insider-Tipps, die dir bei der Suche nach dem für dich individuell besten Programm helfen.


Zu deiner ersten Information kann es aber wohl nicht schaden, wenn du dir mal die eine oder andere Homepage der Organisationen anschaust, die dein Wunschland anbieten.

Ein kleiner Tipp vorweg: Es ist nicht sonderlich hilfreich, wenn du dir relativ wahllos die Broschüren von unzähligen Veranstaltern zuschicken lässt. Abgesehen von den unnötigen Kosten, die du durch ein solches Vorgehen verursachst, wirst du schließlich auch von dem Papierberg erschlagen sein.

Informiere dich also zunächst im Handbuch Fernweh, welche Programme für dich in Frage kommen, und fordere danach gezielt Informationen an. Dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass du neben einer Menge Zeit auch noch den einen oder anderen Euro sparst.

 

Austauschorganisationen Argentinien

Austauschorganisationen unterstützen Jugendliche und ihre Familien gezielt bei der Realisierung eines Schüleraustausches. Die Mitarbeiter von Austauschorganisationen beraten Schüler und Eltern zu den verschiedenen Möglichkeiten, zu einzelnen Gastländern, zu den Voraussetzungen und dem Aspekt der Kosten und Finanzierung. Sie helfen bei der Auswahl des passenden Programms und begleiten den Prozess von der Planung über die Durchführung bis zur Rückkehr aus dem Ausland. So werden die Jugendlichen im Vorfeld auf ihren Aufenthalt vorbereitet und erhalten Hilfestellung z.B. bei der Beantragung des Visums. Gastfamilie und ein Schulplatz werden ausgewählt und vermittelt. Während des Aufenthalts übernimmt die Partnerorganisation oder Schule im Gastland die Betreuung des Jugendlichen, während die Austauschorganisation weiterhin als Ansprechpartner für die Eltern dient. Nach der Rückkehr halten viele Organisationen Kontakt zu ihren Ehemaligen, indem sie z.B. Nachbereitungsseminare anbieten.

 

Folgende Austauschorganisationen bieten Schüleraustauschprogramme nach Argentinien an:

 


AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Friedensallee 48 - 22765 Hamburg
Telefon: 040-399 222-0 – Fax: 040-399 222-99
www.afs.de


CAMPS International GmbH
Poolstraße 36 - 20355 Hamburg
Telefon: 040-822 90 27-0– Fax: 040-822 90 27 29
www.camps.de


Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V.
Oberaltenallee 6 – 22081 Hamburg
Telefon: 040-227 002-0 – Fax: 040-227 002-27
www.yfu.de


Experiment e.V.
Gluckstraße 1 – 53115 Bonn
Telefon: 0228-957 22-0 – Fax: 0228-35 82 82
www.experiment-ev.de

 

Global Youth Group
Eststr. 6 – 45149 Essen
Telefon: 0201-6124529 – Fax: 0201-47619824
www.global-youth-group.de


GLS Sprachenzentrum – Inh. Barbara Jaeschke
Kastanienallee 82 – 10435 Berlin
Telefon: 030 - 78 00 89 80 – Fax: 030-787 41 91
www.gls-sprachenzentrum.de

 

ICXchange-Deutschland e.V.
Bahnhofstr. 16-18 – 26122 Oldenburg
Telefon: 0441-92398-0 – Fax: 0441-92398-99
www.icxchange.de

 

international Experience e.V.
Amselweg 20 – 53797 Lohmar
Telefon: 02246-914 49 0 – Fax: 02246-915 49 12
www.international-experience.net


into GmbH
Ostlandstr. 14 – 50858 Köln
Telefon: 02234-946 36-0 – Fax: 02234-946 36-23
www.into.de

iSt Internationale Sprach- und Studienreisen GmbH
Stiftsmühle - 69080 Heidelberg
Telefon: 06221-8900-0 - Fax: 06221-8900-200
www.sprachreisen.de


KAPLAN – ASPECT Internationale Sprachschule GmbH
Zeil 65 – 60313 Frankfurt
Telefon: 069-244 5005-20 – Fax: 069-244 5005-09
www.kaplaninternational.com/de

 

KulturLife gGmbH
Max-Giese-Str. 22 – 24116 Kiel
Telefon: 0431-888 14 10 – Fax: 0431-888 14 19
www.kultur-life.de

 

MAP MUNICH ACADEMIC PROGRAM GMBH
Türkenstraße 104 – 80799 München
Telefon: 089-35 73 79 77 – Fax: 089-35 73 79 78
www.map-highschoolyear.com


Open Door International e.V.
Thürmchenswall 69 – 50668 Köln
Telefon: 0221-60 60 85 50 – Fax: 60 60 85 519
www.opendoorinternational.de


Partnership International e.V.
Hansaring 85 - 50670 Köln
Telefon: 0221-913 97 33 - Fax: 0221-913 97 34
www.partnership.de

Stepin GmbH - Student Travel and Education Programmes International
Beethovenallee 21 – 53173 Bonn
Telefon: 0228-956 95-30 – Fax: 0228-956 95-39
www.stepin.de


TravelWorks - Travelplus Group GmbH
Münsterstraße 111 - 48155 Münster
Telefon: 02506-8303 600 - Telefax: 02506-8303 231
www.travelworks.de/schueleraustausch.html


Xplore GmbH
Theodorstr. 48 - 22761 Hamburg
Telefon: 040-429 33 600 - Fax: 040-429 33 611
www.xploreschueleraustausch.de




 


Schüleraustausch-Film

Schüleraustausch Argentinien - Austauschjahr Argentinien - Schuljahr Argentinien







weltweiser interaktiv

Pinterest weltweiser Instagram weltweiser

 

Erfahrungsbericht

"In Argentinien erfuhr ich sehr viel über Toleranz und Vielfalt. Ich fühlte mich immer willkommen, sowohl in der Gastfamilie und in der Schule als auch auf der Straße."

 

Erfahrungsbericht Argentinien

 

Lara erlebte einen Schüleraus-
tausch auf Gegenseitigkeit. Was das für sie und ihre argentinische Austauschpartnerin bedeutete, kannst du in ihrem Erfahrungs-
bericht
nachlesen.

JuBi - JugendBildungsmesse

Schüleraustausch Argentinien

 

Die JugendBildungsmesse JuBi ist eine der deutschlandweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland. Du kannst dich auch in deiner Nähe über Schüleraustauschprogramme und andere Auslandsaufenthalte informieren, u.a. nach Argentinien.

 

20.08.2016: JuBi Oldenburg
27.08.2016: JuBi Dresden
03.09.2016: JuBi Essen
10.09.2016: JuBi Köln
17.09.2016: JuBi Hamburg
17.09.2016: JuBi Frankfurt
24.09.2016: JuBi Mannheim
01.10.2016: JuBi Düsseldorf
08.10.2016: JuBi Berlin
15.10.2016: JuBi Erlangen
15.10.2016: JuBi Stuttgart

Ratgeber Argentinien

 

Ratgeber Schüleraustausch

 

Das Handbuch Fernweh ist der umfangreichste Ratgeber zum Schüleraustausch. Es bietet neben vielen Insider-Tipps, Infos und Links auch Preis-Leistungs-Tabellen von High-School-Programmen nach Argentinien.

Foren

Kontakt zu anderen Gastschülern: In der High School Community kannst du dich über das Thema Schüleraustausch in Argentinien austauschen und Antworten auf offene Fragen finden.

Schüleraustausch-Forum

Im AuslandsForum stellen Austauschorganisationen und Agenturen ihre Programme vor und informieren über Neuigkeiten rund um einen Schüleraustausch in Argentinien.

Mehr Erfahrungsberichte

Stubenhocker Logo

 

Im Stubenhocker findest du viele Berichte junger Weltenbummler, die u.a. von ihrer Erfahrung als Austauschschüler erzählen. Die Zeitschrift gibt's u.a. kostenlos auf jeder JuBi-Messe.

Viele weitere spannende Berichte sind auch online verfügbar.

Stipendien

WELTBÜRGER-Stipendien

 

Auf der Suche nach Stipendien für deinen Gastschulaufenthalt? Recherchiere frühzeitig nach Schüleraustausch-Stipendien und WELTBÜRGER-Stipendien für deinen High School-Aufenthalt in Argentinien!

Kitchen 2 Go

Bist du noch auf der Suche nach einem passenden Gastgeschenk? Im Kitchen 2 Go findest du über 70 Rezepte von Jugendlichen auf Deutsch und Englisch.

 

Internationales Kochbuch

Beratung und Infos

Du suchst unabhängige Beratung zum Schüleraustausch in Argentinien? Die Mitarbeiter von weltweiser beraten dich zum Schulbesuch in Argentinien.
                            
Du willst wissen, wie Schule in Argentinien funktioniert? Dann informiere dich weiter über das argentinische Schulsystem und den Schulalltag.

 

Aktuelle Informationen zu Argentinien liefern auch die Reisehinweise des Auswärtigen Amts.