Schüleraustausch Brasilien

Auslandsjahr Brasilien – High School Brasilien – Schuljahr in Brasilien

Samba, Karneval, Fußball – das sind die Dinge, die den meisten Menschen hierzulande spontan zu Brasilien einfallen. Dabei hat das Land viel mehr zu bieten und ein Schüleraustausch ist eine prima Gelegenheit, um Land, Kultur und Leute kennenzulernen.

Brasilien ist der fünftgrößte Staat der Erde und teilt sich mit zehn südamerikanischen Staaten eine Grenze. Amtssprache ist Portugiesisch, nicht Spanisch, wie in den anderen Ländern Lateinamerikas. Brasilien ist nach Costa Rica, Argentinien und Chile das viertbeliebteste lateinamerikanische Gastland bei deutschen Austauschschülern, so gingen im Schuljahr 2018/19 rund 65 Gastschüler in das Land.

weltweiser · Handbuch Fernweh · Auslandsjahr · Brasilien
weltweiser · Handbuch Fernweh · High School · Brasilien
weltweiser · Handbuch Fernweh · Schüleraustausch · Brasilien

Das Schuljahr in Brasilien

Anders als in den Ländern der Nordhalbkugel fängt das brasilianische Schuljahr im Januar/Februar an und geht im Dezember zu Ende. Im Juli wird das Schuljahr, das aus zwei Halbjahren besteht, durch kurze Ferien unterbrochen. Die großen Schulferien liegen im Dezember und Januar, wenn in Lateinamerika Sommer ist. Der Unterricht findet montags bis freitags, teilweise samstags statt und der Schultag dauert von etwa 7:30 bis 13 Uhr oder alternativ von 13 bis 18 Uhr. Unterrichtet wird im Klassenverband. Die Klassenstärke ist etwas größer als in Deutschland. Das Tragen einer Uniform ist an einigen Schulen Pflicht.

Die zu belegenden Fächer sind an brasilianischen Schulen größtenteils vorgegeben. Zu den obligatorischen Fächern gehören z.B. Portugiesisch, Englisch oder Spanisch, Mathematik und Naturwissenschaften. Neben den Pflichtfächern können in der unterrichtsfreien Tageshälfte an vielen Schulen freiwillig Wahlfächer oder AGs belegt werden wie z.B. Sport, Gesellschafts- oder Naturwissenschaften.

Nach erfolgreichem Abschluss der acht- bis neunjährigen Primarschule können brasilianische Schüler/innen auf die dreijährige Sekundarschule wechseln. Die Oberstufe wird als „Ensino Médio“ bezeichnet. Alternativ kann eine drei- oder vierjährige berufsbezogene Oberstufe, die „Ensino Técnico“, besucht werden. In Brasilien können die Schüler/innen die Schule nach 11 oder 12 Schuljahren abschließen.


Erfahrungsberichte

Schau in unserem Kompass vorbei und stöbere in über 250 Erfahrungsberichten von anderen Weltentdeckern, die ihre Reise in die Ferne bereits angetreten haben.


Dein Schüleraustausch in Brasilien

Programmvarianten

Im Brasilien-Programm nimmt die Mehrheit der deutschen Gastschüler an einem so genannten Länderwahlwahlprogramm teil und kann im Prinzip landesweit platziert werden. Die meisten Austauschorganisationen geben jedoch auf ihren Homepages oder in ihren Broschüren klar an, in welche Städte oder Regionen sie ihre Teilnehmer vermitteln. Eine Region oder Schule nach Wunsch auswählen, kann man beim Schüleraustausch Brasilien nicht. Viele Austauschorganisationen platzieren ihre Teilnehmer ausschließlich an brasilianischen Privatschulen. Dabei handelt es sich immer um Tagesschulen: Alle Gastschüler leben bei Gastfamilien; Internatsaufenthalte werden nicht angeboten.

Grundkenntnisse in Portugiesisch sind keine Voraussetzung, aber dennoch vorteilhaft für einen Schüleraustausch in Brasilien. Einige Austauschorganisationen bieten zum Auftakt in Brasilien einen Sprachkurs an, um den Einstieg in der Schule und bei der Gastfamilie zu erleichtern. Mit Englisch kommen Austauschschüler in der Anfangszeit in der Regel aber auch über die Runden – zumindest wenn es um die Kommunikation mit Gleichaltrigen geht.

Beginn und Dauer des Aufenthalts

Zu einem Schüleraustausch in Brasilien kann man im Januar oder im Juli starten. Egal, ob man drei Monate, ein halbes oder ein ganzes Jahr in Brasilien verbringt: Der Einstieg ist sowohl zum brasilianischen Schuljahresbeginn im Januar als auch mitten im Schuljahr im Juli realisierbar. Hinweis: Kurze Programme von drei Monaten Dauer werden nur von wenigen Austauschorganisationen angeboten. Üblicherweise besuchen deutsche Jugendliche für ein halbes oder ganzes Jahr eine Schule in Brasilien.

Kosten

Du musst im Programmjahr 2019/20 mit einem Mindestpreis von rund 8.250 Euro für ein ganzes Schuljahr rechnen, inklusive Flug, Versicherung und Betreuung vor, während und nach deinem Auslandsaufenthalt. Nicht enthalten sind die Ausgaben vor Ort.


weltweiser · Handbuch Fernweh · Schüleraustausch · Cover · 2019

Thomas Terbeck:

Handbuch Fernweh – Der Ratgeber zum Schüleraustausch

Mit übersichtlichen Preis-Leistungs-Tabellen von High-School-Programmen
für 20 Gastländer.

19. Auflage, weltweiser Verlag 2019
488 Seiten, 18.50 Euro
ISBN 978-3-935897-40-2

BESTELLANFRAGE

Das Handbuch Fernweh bietet einen einzigartigen Preis-Leistungs-Vergleich von Schüleraustausch-Programmen nach Brasilien und für viele weitere Gastländer und gibt zahlreiche Insider-Tipps, die dir bei der Suche nach dem für dich individuell besten Programm helfen.

Informiere dich also zunächst im Handbuch Fernweh, welche Programme für dich in Frage kommen, und fordere danach gezielt Informationen an. Dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass du neben einer Menge Zeit auch noch den einen oder anderen Euro sparst.

Zu deiner ersten Information kann es aber wohl nicht schaden, wenn du dir mal die eine oder andere Homepage der Organisationen anschaust, die dein Wunschland anbieten.

Austauschorganisationen Brasilien

Austauschorganisationen unterstützen Jugendliche und ihre Familien gezielt bei der Realisierung eines Schüleraustausches. Die Mitarbeiter von Austauschorganisationen beraten Schüler und Eltern zu den verschiedenen Möglichkeiten, zu einzelnen Gastländern, zu den Voraussetzungen und dem Aspekt der Kosten und Finanzierung. Sie helfen bei der Auswahl des passenden Programms und begleiten den Prozess von der Planung über die Durchführung bis zur Rückkehr aus dem Ausland. So werden die Jugendlichen im Vorfeld auf ihren Aufenthalt vorbereitet und erhalten Hilfestellung z.B. bei der Beantragung des Visums. Gastfamilie und ein Schulplatz werden ausgewählt und vermittelt. Während des Aufenthalts übernimmt die Partnerorganisation oder Schule im Gastland die Betreuung des Jugendlichen, während die Austauschorganisation weiterhin als Ansprechpartner für die Eltern dient. Nach der Rückkehr halten viele Organisationen Kontakt zu ihren Ehemaligen, indem sie z.B. Nachbereitungsseminare anbieten.

weltweiser · Logo · AFS · Handbuch Fernweh · Schüleraustausch

AFS Interkulturelle Begegnung e.V.

Friedensallee 48
22765 Hamburg
Telefon: 040 / 399 222-0

www.afs.de

Termine & Bewertung
weltweiser · Logo · YFU · Handbuch Fernweh · Schüleraustausch

Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V.

Oberaltenallee 6
22081 Hamburg
Telefon: 040 / 227 002-0

www.yfu.de

Termine & Bewertung
weltweiser · Logo · Global Youth Group · Handbuch Fernweh · Schüleraustausch

Global Youth Group e.V.

Eststr. 6
45149 Essen
Telefon: 0201 / 6124529

www.global-youth-group.de

Termine & Bewertung
Scroll to Top